Wenn SEOs nichts aus Pinguin und Panda lernen….

Ich habe mir die letzten Tage mal spaßeshalber angeschaut, was sich im Netz bei bekannten Linkhändlern wie teliad, linklift, rankseller, Ranksider, backlinkseller und wie die so alle heißen, so findet.

Ich möchte hier keine Diskussion über die Rechtmäßigkeit solcher Linkkauf/Linkmiet-Sachen lostreten, mir geht es um etwas ganz anderes.

Bei einem Testaccount bekam ich folgendes Angebot bezüglich der Erstellung eines bezahlten Blogbeitrags. Alles was Rückschlüsse auf den Auftraggeber zuläßt, habe ich entfernt, den Rest (incl. Rechtschreibfehler!) so belassen:

Bitte schreiben Sie einen Artikel mit echtem Mehrwert zum Thema. Der Text soll schließlich auch Ihren Lesern von Nutzen sein! Sie könenn gerne über Ihren nächsten Urlaub bereichten. Oder über ein Erelbnis an einem Flughafen. Diese Grafik können Sie gerne für den Text verwenden. Nicht nur als Grafik, sondern auch als Informationsquelle. Der Link zu **** sollte dann als wirkliche Empfehlung empfunden werden und nicht „gekauft“ aussehen. Gern kann man auch die Namen von einigen Wettbewerbern nennen (aber nicht verlinken) Bitte schreiben Sie den Text mit echten Mehrwert für Ihre Leser. Außerdem sollten Sie bitte wenn es möglich ist Grafiken und Youtube Videos verkiben. Gerne auch mit Aufzählungen im Text. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an …

Lassen wir uns diesen Text mal auf der Zunge zergehen. Okay, der Text soll einen Mehrwert beinhalten. Das ist eigentlich selbstverständlich. Wird hier sogar mehrfach erwähnt. Zumindest ich hätte es sogar schon beim ersten Mal begriffen. ;) Schön, die Sache mit der Grafik (Link hatte ich hier entfernt). Der Link soll also echt wirken. Die hier nicht angegebenen Linktexte waren allerdings alles andere als normal. Das waren Keywordkombinationen die so nur selten in dieser Kombination (eine sogar mit einem Rechtschreibfehler) gesprochen bzw. geschrieben werden.

Lustig fand ich die Sache, daß ich Mitbewerber zwar erwähnen darf, aber nicht verlinken. Klar, wer möchte schon gerne die Mitbewerber pushen. Aber denkt doch mal bitte etwas weiter. Wie logisch wirkt es fünf Unternehmen zu benennen, z.B. in einer Aufzählung, und nur eines davon zu verlinken, auch wenn die anderen auch Webseiten haben? Wenn DAS nicht auffällig ist, was dann? Jeder normale Blogger würde hier entweder ALLE oder GAR KEINEN verlinken. Da nützt dann der beste Text nichts, da erkennt ein Blinder mit nem Krückstock, daß die Links gekauft sind.

Klar, früher hat das so wie hier gewünscht funktioniert. Hat faktisch jeder so gemacht. Aber die Zeiten haben sich Ende April 2012 geändert. Und wenn ich in nem Blogbeitrag nun fünf verschiedene Unternehmen verlinke, wer hat dann den Link gekauft? Der erste, der zweite, der dritte… oder vielleicht gar keiner? Fragen über Fragen. Google hat die Regeln geändert und nun muß man sich anpassen, umdenken oder halt aufgeben.

Auch bei anderen derartigen Angeboten liest man immer wieder so etwas wie „im Artikel sollen keine weiteren Links enthalten sein, auch nicht zu wikipedia!!!“ o.ä. Manche haben es es nicht begriffen. Was das erschreckende ist: es sind teilweise große Seiten die so primitiv gepusht werden wollen. Keine Ahnung ob das so mit den Betreibern abgesprochen ist oder die verantwortliche Agentur (sofern das outgesourct wurde) das selbst entscheidet.

Also Leute, umdenken ist angesagt. Wer das nicht packt, wird verlieren über kurz oder lang. Einfach mal drüber nachdenken.

Ein Gedanke zu „Wenn SEOs nichts aus Pinguin und Panda lernen….

  1. Gabi Strauß

    Auch ohne Benennung des Auftraggebers, lässt sich erahnen, woher der Wind weht. Dieser Auftragstext besteht schon seit mehr als einem Jahr und wird immer wieder im gleichen Wortlaut verwendet. Es scheint, als ignorieren diese SEO’s die Updates nicht nur, sondern kennen sie nicht einmal. Der „blöde“ Kunde hat immer bezahlt für soetwas, also wird er es auch weiterhin tun. Mitunter sind Kunden aber auch selbst schuld. Gute Optimierung kostet Geld !!! Ich denke, dass es noch ein wenig dauern wird, bis die Ressourcen (finanzielle Mittel) für ein NONbillig SEO bereitgestellt sein werden. Kreative Könner werden gefragter sein, als der SEOdiscounter. Bleibt den Kunden nur zu wünschen, dass sie überleben, bis sie merken, dass die Billigschiene nicht mehr läuft.

Kommentare sind geschlossen.