Umsätze steigern mit Produktfotos

Es vergeht bei mir keine Woche, wo ich mir nicht den einen oder anderen Onlineshop näher anschaue. Bei den meisten Shops vergeht einem aber die Lust am Onlineshopping gleich zu Beginn.

Der Grund ist einfach: entweder fehlen Produktfotos oder die vorhandenen Fotos sind derart langweilig gestaltet, daß einem die Lust am shoppen gleich wieder vergeht.

Während man sich im Ladenlokal das entsprechende Produkt live anschauen/ausprobieren kann, besteht diese Möglichkeit online nicht. Also sollte man als Shopbetreiber doch alles daran setzen diesen Mangel auszugleichen.

Doch das Gegenteil ist der Fall. Da werden die vom Hersteller oder Großhändler gelieferten Produktfotos verwendet, die auch zehntausend andere Shops verwenden.

In einem Weinshop werden lediglich die Weinflaschen abgebildet, das wars. Warum wird da nicht mal ein Foto gemacht wie der Wein im Glas aussieht? Dazu noch eines mit Glas und Flasche an einem schön gedeckten Tisch. Das spricht doch gleich viel mehr an und erhöht die Lust auf den Wein.

„Toll“ auch Fotos von Kerzenhaltern die freigestellt wurden. Warum werden diese nicht, mal mit oder auch ohne Kerze, in einem entsprechenden Umfeld präsentiert? Da gibt es doch sicher so viele Möglichkeiten.

Auch Einrichtungsgegenstände müssen nicht zwingend als freigestelltes Fotos präsentiert werden. Hier kann man sie auch in einer passenden Umgebung ablichten, die das jeweilige Produkt gut zur Geltung bringen UND z.B. auch die Shopbesucher dazu bringen dieses Foto in den sozialen Netzwerken zu teilen, eben weil es so schön aussieht. Das führt dann zu zusätzlichen Links und zusätzlichen Besuchern für den Shop.

Ja, solche gut gestalteten Fotos erfordern einen erheblichen Aufwand und kosten auch entsprechend Zeit und Geld. Schaut man sich aber mal um, so merkt man schnell, daß hier in Deutschland die Shops auch im Jahre 2013 in dieser Hinsicht noch in den Babyschuhen stecken und dabei erhebliches Potential verschenken.

In Amerika geht Pinterest gerade richtig durch die Decke. Warum? Weil man dort nur mit Fotos agiert und wer sich dort auf Pinterest mal umschaut, wird dort eine Menge richtig toller Fotos finden. Die bringen Traffic und Umsatz. Hier in Deutschland sind wir da meilenweit von entfernt, denn es fehlt am wichtigsten, an den tollen Fotos.

Jeder Shop, egal in welchem Segment, der sich jetzt mal ernsthaft mit dem Thema Produktfotos beschäftigt, hat sehr gute Chance in diesem Bereich innerhalb seiner Sparte zum Vorreiter zu werden. Dafür muss man halt nur mal etwas investieren.

Je besser die Fotos, desto höher die Verweildauer. Bitte auch nicht nur ein Foto pro Produkt machen, sondern ruhig eine größere Auswahl. Das verbessert die Haltedauer im Shop und bietet auch gute Chancen die Conversion zu verbessern.

Natürlich ist es in einigen Bereichen schwer außergewöhnliche Fotos zu machen, man denke hier nur mal an den Bereich Büromaterial, aber mit etwas Kreativität fällt dem einen oder anderen da sicher auch etwas passendes ein.

Wer jetzt nach Ideen zwecks Umsetzung sucht, der sollte ruhig mal Pinterest besuchen und sich dort inspirieren lassen. Da findet sicher jeder etwas, was ihm weiterhilft. Viel Erfolg!